Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Farbpunktur

Farbpunktur

Bei der Farbpunktur wird traditionelle Akupunktur um die Bestrahlung mit farbigem Licht ergänzt, um mit bestimmten Farben heilende Wirkungen zu erzielen bzw. die Wirkung der Akupunktur zu verstärken.

Farbpunktur - mit Farben behandeln?

Schon im Altertum fanden die Inder und Chinesen heraus, dass der Einsatz verschiedener Farben und Farblichter unterschiedliche Reaktionen beim Menschen hervorrufen kann. Die daraus entstandene moderne Farbpunktur basiert auf der Arbeit von Peter Mandel. Ausgehend von der Annahme, dass die meisten Krankheiten im Unterbewusstsein entstehen, arbeitet er seit den 1960er Jahren an verschiedenen Behandlungsformen, um Krankheiten lindern oder heilen zu können, wo sie entstehen.

Grundlage der Farbtherapie sind die unterschiedlichen Spektren des Sonnenlichts, die wir alle vom Regenbogen her kennen.
Wie man dabei sehr schön sehen kann, besteht das Sonnenlicht aus sieben Farben, die nach Mandel unterschiedliche Schwingungsenergien besitzen.

Die Farbpunktur ergänzt die traditionelle Akupunktur mit den Möglichkeiten der Farbtherapie durch den Einsatz farbigen Lichtes ergänzt. Taramax-Therapeuten stimmen diese Behandlung individuell auf den jeweiligen Patienten ab und beziehen dabei sowohl die körperlichen als auch die psychosomatischen Krankheitsursachen mit in die Betrachtung ein. Dabei wird Gesundheit nicht als das Fehlen von Krankheiten, sondern als Fähigkeit des Körpers zur Selbstregulierung des Informationssystems verstanden.

Wie funktioniert die Farbpunktur?
Bei der Farbpunktur sollen die farbigen Lichtstrahlen die gestörten Regionen des Körpers wieder ins Gleichgewicht bringen, da sie die gleichen Schwingungsmuster aufweisen. Ein solcher "Reset" der Körperzellen soll somit einen gesunden Neustart nach der Anwendung ermöglichen.
Je nach vorliegendem Beschwerdebild können eine oder mehrere Farben des natürlichen Farbspektrums zum Einsatz kommen. Jede Farbe entspricht dabei einer eigenen Charakteristik, wobei in der Farbpunktur mittlerweile über 200 verschiedene Systeme verbreitet sind, sowohl als alleinige Behandlungsweise (insbesondere präventiv) als auch in Kombination mit anderen Therapiemethoden.

Den einzelnen Farben werden dabei folgende Wirkungen bzw. Wirkungsbereiche zugesprochen:
Rot - Aktivität und Lebensenergie
Orange - Frohsinn und Optimismus
Gelb - Gelöstheit und aktives Temperament
Grün - Konzentration und passives Temperament
Blau - Ruhe und Entspannung
Violett - Gefühle und Intuition