Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Depression psychische Störungen, Larvierte Depression, seelische Störungen, Lebenskrise

Depressionen sind charakterisiert durch Zustände tiefer, andauernder Niedergeschlagenheit, innerer Leere, Leblosigkeit, durch irrationale Selbstvorwürfe, Existenzängste, Vernichtungsgefühle, Selbstmordgedanken, durch Schlafstörungen, Appetitlosigkeit oder in versteckter Form durch bestimmte körperliche Symptome. Alles fühlt sich schwer, zäh oder aussichtslos an.

Die Bedeutung des Thema Depression

In Deutschland erkranken etwa 20 Prozent der Menschen mindestens einmal im Laufe ihres Lebens an einer Depression. Experten schätzen, dass derzeit etwa 5 Prozent der Bevölkerung an einer behandlungsbedürftigen Depression leiden. Die Krankheit tritt am häufigsten im jungen Erwachsenen- und im mittleren Lebensalter auf. Frauen sind öfter betroffen als Männer.
Depressionen gehören heutzutage immer mehr zur Kategorie der ansteigenden Krankheitsbilder. Es werden auch immer mehr körperliche Beschwerdebilder mit Depressionen in Zusammenhang gebracht (larvierte Depressionen).
Man sucht immer gern Ursachen in den Lebensumständen der Betroffenen. Die Symptome sind auch direkt mit Stoffwechselstörungen im Gehirn und den Nervenzellen einhergehend, welche sich oft sogar in hormonellen Dysbalancen oder Vitamin D-Mangelzuständen im Labor bestätigen lassen. Nach den Theorien des Dr. Heinrich Kremer gehören die Depressionen zu Mitochondriopathieerkrankungen von Zellen des Nervengewebes.

Mögliche Symptome für Depressionen

Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, Muskelschmerzen, Durchfall, Herz-Kreislauf-Probleme, Krankheitsgefühl, häufige Durchfälle, Gewichtsverlust, Darmkrämpfe

 


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?