Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

EHEC (Enterohämorrhagische Escherichia coli) Durchfall, HUS, Erbrechen, Darmerkrankungen

EHEC - im Sommer 2011 "berühmt" geworden

EHEC ist eine gefährliche Durchfallerkrankung mit einem sehr resistenten Stamm von Colibakterien.

Was bedeutet EHEC?

EHEC ist eine sehr ernst zu nehmende Durchfallerkrankung. Man sollte möglichst schnell ärztliche Hilfe aufsuchen. Der Zeitraum von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Symptome wird auf 2-10 Tage eingeschätzt. Es wird viel spekuliert, wie es zu einem solchen "mutierten" Keim kommen kann.

Aus der Sicht der Naturheilkunde ist das jedoch kein Wunder. Sind nicht Antibiotika fast schon zum "Grundnahrungsmittel" geworden? Bei jeder kleinen Erkältungskrankheit muß der heutige Mediziner Antibiotika verordnen. Auch in unserer Nahrung sind mitunter Restspuren davon zu finden. Erst gar nicht zu reden von Schwermetallen, Insektiziden und Pestiziden.
Ein normal geborenes und gestilltes Kind benötigt ca. 2 Jahre, seine Darmflora aufzubauen bzw. zu trainieren. Wie lange benötigt wohl ein einseitig mit Süßkram und Brotgetreiden ernährtes Kind oder ein Erwachsener, der ständig raucht oder Schwermetalle im Mund hat??

Gerade bei dieser EHEC-Krise wurde mit Schrecken festgestellt, das auch 20-jährige betroffen waren und Nierenkomplikationen (HUS) entwickelten.
Das ist genau die durchgeimpfte, Antibiotika-überlastete Fastfood-Generation.
Die Infektion selber ist noch nicht das größte Problem, sondern die von den Bakterien beim Zerfall gebildeten Bakterientoxine. Diese überlasten die Leber, es kommt zur Zerstörung der Blutplättchen und es kann sogar zum gefährlichen Nierenversagen kommen.
Um den gefürchteten Bakterienzerfall zu reduzieren, ist eine Therapie mit Antibiotika hier aus naturheilkundlicher Sicht eher gefährlich als nützlich.


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?