Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Dr. med. Manfred Feix


Viele Metalle schädigen unsere Erbsubstanz, sind karzinogen und schwere Nervengifte. Sie verursachen stille Entzündungen und erworbene Mitochondrienfunktionsstörungen mit der Folge chronischer "Zivilisationsleiden" bis hin zu Krebs. Die sachgerechte intravenöse Ausleitung toxischer Metalle ("Chelattherapie") ist logischer und integraler Bestandteil des Gesamtkonzeptes "Cellsymbiosistherapie", wobei sie von uns erst durchgeführt wird, wenn die Darmschleimhäute regeneriert, Mikronährstoffdefizite ausgeglichen und die Mitochondrienfunktion verbessert ist. Für eine sichere Ausleitung (ca. 10 - 30 Infusionen) sind reglmäßige Laborkontrollen unerläßlich.
Die seit über 40 Jahren praktizierte Oxyvenierung (intravenöse Sauerstofftherapie nach Dr. Regelsberger) ist eine bewährte und erfolgreiche Maßnahme zur Anregung körpereigener Regenerationsmechanismen, die besonders bei Erkrankungen mit Einschränkungen der Durchblutung sowie chronischen Entzündungen und Allergien greift; subjektiv verbessern sich oft Schlaf, Stimmung und Vitalität. Vorteilhaft sind mehrmals wöchentliche Behandlungen, wobei der Sauerstoff über ca. 5 - 30 min. in die Vene infundiert wird, danach ist eine zwanzigminütige Liegezeit einzuhalten. Die Kombination mit Infusionen oder Laserblutbestrahlung ist möglich bzw. sinnvoll.
Infusionen sind sehr effizient und rasch wirksam da die Inhaltsstoffe in exakter Dosierung direkt im Blut landen unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes mit seinem besonders zu Beginn der Therapie noch unsicherem Resorptionsvermögen. Vorteilhaft sind kurmäßig wiederholt angewandte Infusionsserien. Im Mittelpunkt stehen in der Cellsymbiosistherapie die sogenannten "Protokoll-Lösungen", deren Inhaltsstoffe die Mitochondrienfunktion schützen und regenerieren, antientzündlich, antioxidativ und sanft entgiftend wirken sowie das Immunsystem und die Durchblutung verbessern. Neben einer Reihe weiterer Infusionskonzepte (u.a. Vitamin C, Alpha-Liponsäure, Procain-Basen, Eisen, DMSO, Phospholipide, Glutathion, Galaktose, Cholinchlorid, Aminosäuren u.a.) führen wir auch die intravenöse Laserblutbestrahlung einschließlich der Photodynamischen Tumortherapie und der Anti-mikrobiellen photodynamischen Therapie durch.
Ernährungsberatung spielt als Teil einer der Gesundung dienenden Lebensstilberatung eine wesentliche Rolle. Neben einer individuell antientzündlichen Ernährung nach Durchführung des ProImmun M Lebensmitteltestes wird besonderer Wert gelegt auf Informationen hinsichtlich der Schädlichkeit verarbeiteter und industriell gefertigter Lebensmittel im Gegensatz zu gesunder, frischer, unverarbeiteter, jahreszeitlicher und biologischer Kost. Zucker, Süßstoffe und verdichtete Kohlenhydrate sind zu meiden, Obst sollte nur in mäßiger Menge genossen werden; vorrangig sind Gemüse, Ballaststoffe, gesunde Fette und Öle, Küchen- und Wildkräuter sowie eine hochwertige Eiweißversorgung (Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Pilze, Bio-Eier, Bio-Fleisch aus Weidehaltung, Fisch aus Wildfang oder Bio-Aquakultur sowie Algen - nicht zuletzt wegen einer optimalen Jod-Zufuhr). Alles wäre nutzlos - ohne gut zu kauen!
Die Colon-Hydro-Therapie stellt eine intensive Dickdarmspülung dar, die eine ganzheitliche Darmsanierung besonders bei Darmfäulnis, Kotsteinen und chronischer Verstopfung maßgeblich unterstützt. Die chronische Entzündungen und damit vielfältige Zivilisationsleiden verursachende Selbstvergiftung aus dem Darm mit Ammoniak, "Leichengiften" und Wandbestandteilen "schlechter" Bakterien (LPS) kann dadurch abgebaut werden und der Darm - neben den Nieren und der Haut - wieder als wichtigstes "ausleitendes" Organ wirken. Bindegewebe, Drüsen und Blutgefäße erfahren dadurch eine Reinigung und der durch Ammoniak verursachten Übersäuerung des Körpers wird entgegengewirkt (optimal ergänzt durch Mikrostrom-basierte Ganzkörper-Basenwickel). In der Regel werden für eine vollständige Reinigung hygienisch einwandfrei und ohne Geruchsbelästigung acht Spülungen von je einer Stunde Dauer benötigt.