Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Ernährung

Zwischensnacks, Arsen & Co

Heute muss ich mich mal beschweren: Warum bekomme ich auf dem Spielplatz keine Zwischensnacks?

Hallo, da bin ich mal wieder. Sommer, Sonne, Spielplatzzeit - wie ich das liebe. Mit Mama und Papa auf den Spielplätzen in unserem Viertel zu toben und alles zu erkunden. Aber ich muss mich heute auch einmal über meine Eltern beschweren. Verbieten Sie mir doch immer, die ganzen Köstlichkeiten, die andere Mütter parat haben, zu kosten. Immer kommt der Kommentar: "Nein, keine Zwischensnacks für unsere Kleine!"

Manno und dabei liebe ich doch "Mamam" soooo sehr. Also, wieso diese Härte und Konsequenz?

Mama erklärt mir, dass regelmäßige Mahlzeiten für mich wichtig sind. Sie geben mir eine feste Tagesstruktur und ich kann mich daran orientieren. So weiß ich auch, wann es mal wieder Zeit wird für ein Schläfchen. Hinzu kommt, dass mein Körper so auch einmal eine kleine Auszeit hat. Denn, gerade die Zufuhr von Nahrung und die damit verbundene Erhöhung des Insulinspiegels bedeutet für meinen Körper Stress.

Auch hat sich erst wieder gezeigt, nicht alle Zwischensnacks sind gesund. So wurden in den vermeidlich gesunden Reiswaffeln beispielsweise Arsenanteile gefunden. Andere Snacks haben versteckte Zuckeranteile, die oftmals auf den Verpackungen umschrieben werden mit: Saccharose, Glukose, Maltose, Fructose, Lactose, Dextrose, Maltodextrin,  Glukosesirup oder mit Zuckeraustauschstoffen wie: Sorbit, Mannit oder Isomaltit.

Die kleinen, bunten Snacks enthalten sehr geringe Anteile an Eiweißen, Vitaminen und Mineralstoffen. Der süße Geschmack dagegen initiiert dagegen eher den Wunsch nach mehr - mehr Essen und mehr Trinken und auch die Gewöhnung an die Süßigkeiten. So nehmen wir Kids mehr Nahrung auf als laut Tagesbedarf und Altersgruppe notwendig ist. Und schon befinden wir uns auch gleichzeitig in der Argumentation, warum wir Kinder immer mehr zu Übergewicht neigen.

Fazit, ok meine lieben Eltern. Auch wenn die Verlockungen auf den Spielplätzen immer sehr groß sind, Verzicht darauf macht in der Tat Sinn. Eventuell hilft dieser Artikel ja auch, dass der ein oder andere Elternteil den Verlockungen der Snackregale widerstehen kann.

Mama und Papa, Danke, dass ihr auf meine Gesundheit achtet.

Eure Taramax- Nachwuchskraft


ANZEIGE
Crowdinvesting-Kampagne Taramax

Wollen Sie noch mehr wissen?