Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Augenerkrankungen

Augenerkrankungen - wenn die Sicht schlechter wird

Verschiedene Augenerkrankungen, die ihre Ursache vor allem in Durchblutungsstörungen, Bindegewebsschäden, toxischen Belastungen und chronischen Infektionen haben, sind naturheilkundlich oft mit guten Erfolgen zu behandeln.

Augenerkrankungen ganzheitlich betrachtet

In allen naturheilkundlichen Philosophien und Methoden wird ein Zusammmenhang von Augenerkrankungen mit dem Leberstoffwechsel gesehen. Übrigens kann man Lebererkrankungen auch aus schulmedizinischer Sicht am Auge beobachten. So wird das Weiße des Auges bei einer Hepatitis oder bei einem Gallenwegsverschluß oftmals gelb. Im Auge befinden sich, neben denen im Innenohr und in den inneren Organen, die feinsten Blutgefäße.

Oft sind toxische Erscheinungen (Vergiftungen) über verändertes Sehen auszumachen. So sehen Betrunkene oft doppelte Bilder, aber auch Vergiftungen mit der Pflanze Digitalis (Fingerhut) werden vom Betroffenen als buntes Sehen gedeutet. Deshalb bemühen sich die infrage kommenden Therapiemethoden immer auch um den Leber-Nierenstoffwechsel und die Entgiftung als Entlastung der Leber. Dafür sorgt dann oft zusätzlich auch noch eine Ernährungsumstellung. Oft bringen auf den komplizierten Stoffwechsel des Auges abgestimmte Nährstoff- und Vitaminmischungen Verbesserungen von Augenleiden. Letztendlich sind an verschiedenen Entzündungsreaktionen neben Vergiftungen oft auch Allergien, Viren oder Bakterien beteiligt.

Hier liegt die Stärke der Naturheilkunde, Augenerkrankungen werden meistens ganzheitlich diagnostiziert und therapiert. Aus Sicht von Taramax-Therapeuten gibt es nur wenig Substanzen, die direkt das Auge beeinflussen. Sie stellen sich die Frage, wenn Augenerkrankungen eine Folge von chronischen Ernährungsstörungen, giftigen Substanzen, beeinträchtigter Leberfunktion etc. sind, ob es dann nicht zur Verbesserung kommen kann, wenn man an diesen Problemen anpackt und für stabilere Gefäße im Mikrozirkulationsbereich des Auges sorgt.


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?