Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Furunkulose Karbunkel

Furunkulose - eine haarige Angelegenheit

Furunkulose ist das wiederholte bzw. gleichzeitige Auftreten von Haarbalgentzündungen (Furunkel). Das kann so gut wie jede Körperregion betreffen, die häufigsten Furunkel kommen im Gesicht, Nacken, in den Achselhöhlen, auf dem Rücken, am Po, im Genitalbereich und an den Oberschenkeln vor.

Wie tritt eine Furunkulose zu Tage?

Furunkel sind durch Bakterien infizierte Haarbalgentzündungen. Häufig sind Staphylococcus aureus dafür verantwortlich. Treten mehrere dieser Haarbalgentzündungen gleichzeitig auf oder immer wieder neue, so spricht man von einer Furunkulose. Oft neigen Diabetiker zur Furunkulose. Häufig ist die Furunkulose auch in der Pubertät zu beobachten. Furunkel können bis zu mehreren Zentimetern groß werden und sind mit Eiter gefüllt. Solange ein Furunkel wächst und hoch entzündet ist, sind diese Hautareale schmerzhaft. Mit dem Platzen entleert sich der Haarbalg, Eiter fließt heraus und es kommt zur Abheilung mit Narbenbildung. Sind mehrere Furunkel miteinander verschmolzen, so spricht man von einem Karbunkel. Aufgrund der bakteriellen Infektion kann es zu Komplikationen kommen, z.B. können Lymphknoten anschwellen, es kann zur Sepsis kommen oder gar zu Hirnhautentzündungen. Die Bakterientoxine sind auf jeden Fall eine Belastung von Leber und Nieren.

Symptome für Furunkel bzw. eine Furunkulose

Schmerzhafte, wiederkehrende mit Eiter gefüllte Pusteln.

 


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?