Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Gastritis Magenschleimhautentzündung

Gastritis - das schlägt auf den Magen

Als Gastritis wird eine Entzündung der Magenschleimhaut bezeichnet. Dies kann aber muss nicht mit Schmerzen einhergehen. Oft wird bei chronischen Gastritiden der Befund bei einer Magenspiegelung sichergestellt.

Gastritis ganzheitlich betrachtet

Taramaxtherapeuten stellen sich die Frage, ob ein vor fast 2 Millionen Jahre entstandenes Verdauungssystem wirklich dazu bestimmt ist, bei einer "ordentlichen Behandlung" in chronische Reizzustände überzugehen? Wir fragen auch, ob der richtig ernährte Mensch nicht eine Darm- und Magenschleimhautflora aufbauen kann, welche mit einem Bakterium wie dem Helicobacter pylori locker fertig werden könnte?

Aus einer ganzheitlichen Sicht sind die Ursachen für Gastritiden oft nicht nur im Magen zu suchen, sondern im gesamten Verdauungstrakt oder im Nervensystem.
Z.B. reagiert der Darm bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten mit Aufquellen, dabei wird auch noch Histamin produziert. Der aufgequollene Darm nimmt die Nährstoffe nicht mehr auf, es kommt zum aufgequollenen Darmschleimhautsystem auch noch Gärung dazu. Dabei entstehen Fuselalkohole und Faulgase. Diese aufgeblähte Darmstruktur drückt von unten ziemlich heftig gegen den Magen, der wiedereum durch seine Drucksignale Magensäure produziert usw. Dabei geht auch die natürliche Abwehrleistung über Darmflora und Darmlymphsystem verloren, Erreger jeglicher Art können nicht mehr eliminiert werden. Viele Menschen ernähren sich mit mehr oder weniger ungeeigneten Nahrungsmitteln und wundern sich, dass der Magen streikt. Zucker, Mehlprodukte, Alkohol, Kuhmilch und vieles mehr sind für unsere Ernährung oft nicht so günstig. Mittlerweile werden z.B. in Kalifornien Hinweise in den Speisekarten der Restaurants auf Art und Weise der Fütterung von Schlachtvieh, Gluten- oder Laktosegehalt von Nahrungsmitteln als völlig selbstverständlich angesehen.

Viele Supermarktprodukte sind mit Geschmacksverstärkern, Stabilisatoren, Farbstoffen, Konservierungsmitteln und Herbizidresten gleichzeitig versehen. Jeder einzelne Stoff wird zwar auf seine giftige Wirkung geprüft, aber nicht was passiert, wenn alle Substanzen in kleinen Mengen aufeinander treffen.

Ursachenforschung sollte an erster Stelle stehen!
Grundlagen einer Therapie von Gastritiden in Praxen von Taramaxtherapeuten sind oft Ernährungsumstellung, Darmsymbioselenkung, den Magen und die Darmschleimhaut beruhigende Naturstoffe und eine Entlastung des gesamten Verdauungsapparates des Menschen.


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?