Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Glaukom grüne Star, Winkelblockglaukom, Offenwinkelglaukom

Glaukom - wenn das Auge unter Druck gerät

Glaukom ist ein Missverhältnis zwischen Augeninnendruck und Blutdruck. Das heißt der Augeninnendruck erhöht sich und kann zu Schädigungen an Augennerven und Augensubstanz führen. Oft treten Gesichtsfeldausfälle auf. Unbehandelt kann ein Glaukom zum Erblinden führen.

Glaukome ganzheitlich betrachtet

Wichtig sind in der ganzheitlichen Betrachtung von Glaukomen zunächst die Gefäße. Je besser die Versorgung der nicht direkt durchbluteten Strukturen des Auges geschieht, um so besser wird das komplizierte Sieb- und Ventilsystem von Trabekelwerk und Schlemm-Kanälchen versorgt. Ähnlich wie in Gelenken geschieht die Versorgung vieler Systeme nicht direkt über Gefäße, sondern durch in eine Kammerflüssigkeit abgegebene Nährstoffe. Wichtig ist auch hier wieder, durch gute Ernährung, funktionierende Darmflora und Darmschleimhaut die Nährstoffaufnahme zu verbessern und die Leberleistung zu entlasten.

In der chinesischen Medizin wird das Auge direkt im Zusammenhang mit dem Leber-Nierenstoffwechsel betrachtet, was auch wissenschaftlich teilweise ähnlich läuft. Die Gelbsucht, eine Lebererkrankung, erkennt man an den gelben Augen oder ein alkoholisierter Mensch sieht Doppelbilder. Gerade bei älteren Menschen könnten ununterbrochene Medikamenteneinnahmen ungünstigen Einfluß auf dieses System mehmen.

Für die Behandlung von Augenerkrankungen sind in der Ganzheitsmedizin die Ernährung, der Darm, die Leber und die Nieren von enormer Wichtigkeit.
Auch entsäuernde Methoden können sich bei bindegewebigen Strukturen durchaus als wichtig erweisen. Oft sind es kleine entzündliche Veränderungen an dem komplizierten Ventilsystem im Auge, wogegen sich verschiedene Pflanzenwirkstoffe sehr gut bewährt haben sollen. Auch die Regeneration der feinen Gefäße im Auge und die bessere Blutversorgung läßt sich z.B. durch die verschiedenen Sauerstofftherapien oft erheblich verbessern. Hier haben sich die über die Venen durchgeführten Verfahren eindeutig als effektiver erwiesen als die Sauerstoffterapien über die Atmung. Auch spezielle Augenakupunkturen sollen sehr erfolgversprechende Krankheitsverläufe nach sich gezogen haben.

Auf jeden Fall sollten Glaukompatienten ihren Körper auch möglichst von Toxinen wie Schwermetallen und Umwelttoxinen befreien, weil diese öft gerade im Bindegewebe abgelagert werden können und somit zu vorzeitiger Zellalterung führen könnten.


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?