Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Menstruationsstörungen Zyklusstörungen

Menstruationsstörungen - wenn die Regel nicht regelmäßig ist

Der weibliche Zyklus führt alle 28 Tage zum Abstoßung der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium), was sich durch die monatliche Regelblutung (=Menstruation) äußert. Treten nun Störungen im Blutungsrhythmus oder in der Blutungsstärke auf oder gehen die Regelblutungen mit Schmerzen einher, spricht man von Menstruationsstörungen.

Menstruationsstörungen ganzheitlich betrachtet

Aus ganzheitlicher Sicht gibt es wirklich keinen natürlichen Grund für Menstruationsstörungen, außer z.B. das Ausbleiben der Regel bei Hunger oder Stress.

Alle mit dem weiblichen Zyklus einhergehenden Probleme und Veränderungen sind mit unbewusst vorgenommenen Einwirkungen, z.B. durch Nahrungsmittel, Giftstoffe, emotionale Belastungen und Umwelteinflüsse, erklärbar. Das sensible Hormonsystem lässt sich schon allein durch im Körper als Nahrungsmittelunverträglichkeitsfolge produziertes Histamin erklären oder durch hormonelle Einflüsse aus Weichmachern oder Wäschefarben. Ganz zu schweigen von den hormonellen Einflüssen über Herbizide und andere Industriechemikalien in unserer Nahrung.

Natürlich können auch in der Ganzheitsmedizin naturidentische Hormone verabreicht werden (z.B. Yamswurzelprodukte wie Progesteron, Estradiol, Testosteron und Pregnenolon). Jedoch sucht ein Taramax-Therapeut möglichst nach weiteren Ursachen für diese Störungen des weiblichen Zyklus. Das heißt, auch hier kommt man (Frau) oft nicht um Ernährungsumstellungen und Entgiftungstherapien herum.

Hormone sind Produkte von Mitochondrien, unseren sehr empfindlichen Kraftwerken der Zellen. Sind Mitochondrien gestört, gelingt das Produzieren vieler Hormone nicht mehr perfekt.


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?