Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Quecksilbervergiftung Quecksilberintoxikation, Quecksilberbelastungen

Quecksilbervergiftung - dieses Metall hat im Körper nichts zu suchen

Quecksilber ist das giftigste nicht radioaktive Metall in der Welt. In der Natur kommt es in dem schon seit der Antike bekannten roten Mineral Zinnober vor. Dort ist es an Schwefel gebunden und relativ harmlos. Wird Zinnober erhitzt (geröstet), so verbindet sich der Schwefel mit Sauerstoff zu Schwefeldioxid. Das bei normaler Zimmertemperatur flüssige Quecksilber wird frei. Bei geringsten Druckbelastungen oder Temperaturanstiegen wird Quecksilber gasförmig und dann extrem gefährlich.

Verfahren, die bei Quecksilbervergiftungen zum Einsatz kommen können

"Viele Wege führen nach Rom."

So gibt es auch für die meisten Krankheitsbilder ganz unterschiedliche Diagnostik- und Behandlungsansätze, wie auch hier bei Quecksilbervergiftungen. Schließlich ist jeder Mensch einzigartig und benötigt eine individuelle Betreuung.

Deshalb haben wir im Folgenden die wichtigsten Methoden aufgelistet, die aus naturheilkundlicher Sicht bei Quecksilbervergiftungen zum Einsatz kommen können:


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?