Hilfe

Brauchen Sie Hilfe oder suchen
Sie persönliche Beratung?
Mo. bis Fr. von 9:00 bis 17:00 Uhr

0211 - 495 73 53 hilfe@taramax.de

Noch nicht Mitglied?

Erfahren Sie, welche Vorteile Sie haben, wenn Sie als Therapeut dem Taramax-Netzwerk beitreten.
informieren

 
Ich will mehr wissen

Zahnmetall Unverträglichkeit

Zahnmetall-Unverträglichkeit - wenn der Körper reagiert

Unter Zahnmetall-Unverträglichkeiten versteht man die direkte Reaktion auf Zahnersatzmaterialien im Mund oder unmittelbar damit im Zusammenhang stehende Körperreaktionen wie Allergien, Entzündungen, Reizungen. Auch die Entstehung eines "Batterieeffektes" durch unterschiedliche Metalle im und am Körper können unter diesen Begriff fallen.

Zahnmetall-Unverträglichkeiten ganzheitlich betrachtet

Den gesamten Organismus betrachtend können auch neue, besser verträgliche Zahnmetalle Unverträglichkeiten hervorrufen.
Z.B. wenn eine Frau im Uterus eine Kupferspirale trägt und im Oberkiefer eine Brücke aus Zahngold bekommt, so kann zwischen diesen beiden Metallen ein Strom fließen, wobei das Kupfer in Elektrolyse geht und den Pluspol bilden kann. Das gleiche kann mit Piercing-Schmuck passieren.

Solche Zusammenhänge sollten vor Montage von Zahnmetallen erfragt und abgeklärt werden. Sind im restlichen Körper unumgänglich Metalle vorhanden, kann es oft sinnvoller sein, metallfreie Zahnersatzmaterialien zu verwenden.


To top

Wollen Sie noch mehr wissen?